Information der Schulleitung

Liebe Eltern und liebe Erziehungsberechtigte,

die Informationsflut ist im Moment sehr mächtig und schnell. Wir alle wollen vorsorglich und besonnen auf diese ungewohnte naturgegebene Situation reagieren. In den nächsten Wochen stehen Ausflüge und Klassenreisen unserer Schüler und Schülerinnen an.

Fest steht, dass sich das Virus auch in Niedersachsen ausbreiten kann und wird. Wir haben nur einen Einfluss auf die Schnelligkeit der Ausbreitung. Daher wird von mir jeder Ausflug und jede Reise auf Relevanz und Gefährdung überprüft.

Bitte gehen Sie im Moment häufiger auf unsere Internetseite. Dort werden aktuell die neusten Informationen dargestellt.

Ich wende mich heute noch einmal an Sie mit einer Bitte:

Lassen Sie Ihre kranken Kinder zu Hause!

Heute mussten wir drei sehr kranke Kinder von ihren Erziehungsberechtigen abholen lassen. Die Kinder sitzen geschwächt im Klassenverband, fühlen sich unwohl und können sich nicht auf den Unterricht konzentrieren. Ihre Mitschüler leider auch nicht, da permanent gehustet und geschnieft wird. Außerdem rücken die Mitschüler etwas ab und sind in Gedanken nicht im Unterricht.

Im Moment ist die Sorge, an der Grippe zu erkranken in unserem Gebiet höher als an dem Coronavirus.

Sie als Eltern oder Erziehungsberechtigte tragen eine Fürsorgepflicht für alle in der Schule beteiligten Personen.

Denn ich wünsche uns allen, dass kein Kind, kein Elternteil, keine Großeltern und kein Personal unserer Schule an Grippe erkrankt.

Aus diesem Grund werden wir konsequent Ihre Schützlinge bei starken Erkältungssymptomen nach Hause schicken!

Lassen Sie uns gemeinsam verantwortungsvoll mit der Gesundheit von uns selbst und für andere Mitmenschen handeln.

Herzlichste Grüße

Anke Drewes

Schulleiterin