Information der Schulleitung

Liebe Eltern und liebe Erziehungsberechtigte,

das Schuljahr 2019/20 geht zu Ende und ich möchte den Anlass für eine kurze Rückschau nutzen.

Der Beginn dieses Schuljahres war geprägt von Vorfreude, Ritualen und Sicherheit in den Abläufen des Schulalltags. Dies weiß ich heute sehr zu schätzen! Einige Ausflüge, Exkursionen (wie z. B. der Besuch eines Musicals in Hamburg oder die Teilnahme am Wettbewerb „Formel 1 in der Schule“ in der Autostadt Wolfsburg) und Experten im Bereich Berufsorientierung haben unser Schulleben in den einzelnen Klassen bereichert.

Mit viel Elan und Kraft haben alle Schülerinnen und Schüler bei einer ungemütlichen Wetterlage die Töpsheide entkusselt. Als Naturparkschule konnten wir so einen Beitrag zum Naturschutz leisten. Rückblickend hat es vielen Schülerinnen und Schüler wirklich Freude bereitet und die Verbundenheit zu ihrer Region gestärkt.

Im Dezember erlebten wir alle eine gelungene Weihnachtfeier. Es wurde gemeinsam gesungen, wir lauschten einer Geschichte und in einem Quiz wurde das Fachwissen auf dem Gebiet des Weihnachtsfestes überprüft. Mit einem Schokoweihnachtsmann und richtig guter Laune sind wir alle in unsere wohlverdienten Weihnachtsferien gegangen. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an unsere Brötcheneltern sowie unseren Brötchenomas für den gesponserten süßen Weihnachtsgruß.

Das zweite Halbjahr begann mit einer beängstigenden Meldung über die Ausbreitung einer Krankheit, Covid-19 heißt der winzige Virus. Er schaffte es, dass die ganze Welt vor besonderen Herausforderungen gestellt wurde und noch wird. Sämtliche Regeln und Abläufe waren von heute auf morgen nicht mehr gültig. In den ersten Wochen konnte Schule nicht einmal mehr „auf Sicht fahren“. Die Bedingungen änderten sich so schnell, dass eine Anpassung teilweise gar nicht möglich war.

Ohne Vorwarnung wurden die Schulen geschlossen und das öffentliche Leben stark begrenzt. Auch Sie, liebe Eltern, waren dadurch vor völlig neuen Aufgabenbereichen gestellt: Betreuung und Unterstützung der Kinder im Homeschooling. Es war manchmal schon Unmut zu hören und sicherlich auch ab und zu berechtigt. Diese Entwicklung überraschte alle und teilweise stellte sich das Gefühl der Ohnmacht bei allen Beteiligten ein.

Rückblickend kann ich für mich festhalten, dass wir gemeinsam Großartiges in dieser Zeit geleistet haben.

Seite 1

Sie, liebe Eltern, habe ich verständnisvoll, unterstützend und zuversichtlich erlebt. Mit den Lehrkräften gemeinsam haben Sie die neuen Herausforderungen sehr schnell angenommen und unterstützend Ihren Kindern zur Seite gestanden. In gemeinsamen Gesprächen mit uns sind Klassen- und Schulkonzepte erstellt und umgesetzt wurden. Die Oberschule Hanstedt hat diese Phase mit wenigen Kratzern gut überstanden.

Seit einigen Wochen können nun alle Jahrgänge wieder in der Schule lernen. Die Klassen sind in zwei Lerngruppen geteilt und der Besuch erfolgt jeden zweiten Tag. Die veränderten Abläufe werden langsam zur Routine und viele Ihrer Kinder können für sich die neuen Lernbedingungen zum Vorteil nutzen. Der Unterricht verläuft ruhiger, die Mitarbeit von jedem Einzelnen erhöht sich und die Lehrkraft kann viel gezielter Hilfestellungen anbieten. Bis zum Schuljahresende hat die OBS Hanstedt ein solides Konzept für alle in Schule betroffenen Personen gefunden.

Wir erhalten so viel Normalität wie möglich unter Beachtung der notwendigen Schutzmaßnahmen.  Für den Kommunikationsaustausch zwischen Schülerinnen und Schülern, Lehrkraft – Schüler*in, Lehrkraft – Eltern oder Schulleitung – Eltern zählt die Videokonferenz schon zur Selbstverständlichkeit.

Auch an den Zeugnisgesprächen möchten wir in diesem Schuljahr festhalten. Sie sind eine gute Möglichkeit, die Entwicklung des Kindes genauer zu betrachten und Ressourcen anzusprechen. Die Verfahrensweise haben wir jedoch angepasst. Die Gespräche können telefonisch oder persönlich geführt werden. Die genaue Vorgehensweise erfahren Sie von Ihrer Klassenlehrkraft.

Die Zeugnisse werden während des Gesprächs oder in den Lerngruppen am Montag, 13.07.2020 bzw. am Dienstag, den 14.07.2020 ausgeteilt. Am Mittwoch bleiben alle Schülerinnen und Schüler, wie jedes Jahr, zu Hause. An diesem Vormittag werden hier in der Schule Zeugnisgespräche geführt und unsere Schülerinnen und Schüler im Homeschooling können in der Schule ihr Zeugnis abholen.

Wie geht es im Schuljahr 2020/21 weiter?

Das würden wir alle gerne wissen – die ehrliche Antwort muss jedoch lauten:

Hierüber ist zum jetzigen Zeitpunkt noch keine verbindliche Aussage zu machen. Deshalb wende ich mich mit einer Bitte an Sie. Verfolgen Sie ab und zu unsere Homepage. Dort werden wir die aktuellsten Informationen veröffentlichen.

Zum Schluss wünsche ich uns allen einen sonnigen und erholsamen Sommer! Lassen Sie uns die veränderten Situationen positiv nutzen – nach dem Motto:

„Rechne mit allem – besonders mit dem Schönen.“

Bleiben Sie und Ihre Liebsten gesund!

Anke Drewes

Schulleiterin