Dem Rad in die Speichen fallen

Anlässlich des 75. Todestages von Dietrich Bonhoeffer waren die Schülerinnen und Schüler der Oberschule Hanstedt von der Kirchengemeinde St. Jakobi in Hanstedt eingeladen, die Wanderausstellung „Dietrich Bonhoeffer: Dem Rad in die Speichen fallen“ zu besuchen. Am Freitag, 7.2. und am Montag, 10.2. machten sich so die 9. und 10. Klassen auf den Weg zum Gemeindehaus, um sich über das Leben und Wirken Bonhoeffers zu informieren.

Begrüßt wurden die Schüler und ihr begleitenden Lehrkräfte von der Diakonin Stephanie Riese und dem Mitglied des Kirchenvorstandes Peter Dietrich. Zur Einstimmung sagen alle gemeinsam das wohl bekannteste Lied Bonhoeffers „Von guten Mächten wunderbar geborgen“. Im Anschluss teilten sich die Schüler in zwei Gruppen auf, eine Gruppe durfte sich einen 30-minütigen Dokumentarfilm über das Leben Bonhoeffers ansehen, während die andere Gruppe eine Einführung in die Ausstellung erhielt und im Anschluss ein Quiz mit vielen Fragen rund um die Biographie und das Werk Bonhoeffers lösen durfte. Danach wechselten die Gruppen. Zum Abschluss gab es eine kurze Reflexionsrunde und für jeden Schüler noch ein Kärtchen mit einem Bonhoeffer-Zitat zum Vorlesen und Mitnehmen.

„Mit dieser Ausstellung konnten die Schülerinnen und Schüler ihre im Unterricht erworbenen Kenntnisse noch einmal vertiefen und vor allem die Bedeutung Bonhoeffers für die evangelische Kirche noch besser nachvollziehen“, lobt Geschichtslehrerin Ulrike Rode die Ausstellung.

„Wir freuen uns sehr, dass die Kirchengemeinde St. Jakobi ihre Türen für uns geöffnet hat und sich so viel Zeit für unsere Schülerinnen und Schüler genommen hat. So ein außerschulischer Lernort hinterlässt bei den Schülern doch immer einen viel nachhaltigeren Eindruck, als es unser Unterricht allein erwirken kann“, ergänzt Schulleiterin Anke Drewes.